hbrandt90 kAm letzten Tag im März feierte Hilde Brandt in Burgbrohl ihren 90. Geburtstag. Als Einzelkind wurde Frau Brandt 1927 in Ostpreußen geboren. Nach ihrem Schulabschluss 1942 erlernte sie dann in einer dreijährigen Ausbildung den Beruf der Landwirtschafterin.

Nach Kriegsende geriet sie in russische Gefangenschaft, in der sie auch ihren späteren Ehemann kennenlernte. Neben harter Arbeit auf den Feldern und in den Stallungen, erlebte sie dort viele schreckliche Dinge. 1949 wurde sie aus der Gefangenschaft entlassen und kam über einige Umwege nach Burgbrohl.

Ein Jahr später heiratete sie ihren Mann Horst mit dem sie, wenn immer es ging, in der Natur unterwegs war. Beide liebten lange Waldspaziergänge und die gemeinsame Arbeit im eigenen Garten. Im Laufe der Jahre komplettierten 2 Töchter, 2 Enkelkinder und 2 Urenkel die Familie. Horst Brandt verstarb leider bereits vor fünf Jahren. Seit 2015 lebt die rüstige Rentnerin in der Senioren Wohngemeinschaft "Zur Krone" in Burgbrohl, in der sich Hilde Brandt sehr wohl fühlt.

Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider besuchte mit der Beigeordneten Simone Schneider das Geburtstagskind an ihrem Ehrentag und brachte neben Blumen und einem Präsent auch die allerbesten Wünsche der Ortsgemeinde mit zum Geburtstagsfest.