Aktuell

Aktuelle Meldungen aus Burgbrohl.

marenkeck kMarén Keck, Leiterin des kommunalen Kindergarten in Burgbrohl, verläßt nach über 20 Jahren die Einrichtung

Seit der Eröffnung 1997 arbeitete die engagierte staatliche Erzieherin zunächst als Gruppenleitung, bevor sie im Jahr 2000 die Gesamtleitung der Einrichtung übernahm. In einer Feierstunde wurde die Kindergartenleiterin jetzt von der Gemeindeverwaltung Burgbrohl im Kreise ihrer Kolleginnen verabschiedet.

frings kAm Neujahrstag feierte Elfriede Frings aus der ehemaligen Bäckerei Frings in der Brohltalstraße im Kreise ihrer Familie und Freunde ihren 95 Geburtstag.

Die gebürtige Saarländerin kam nach dem Krieg nach Burgbrohl. Zusammen mit ihrem Mann führte sie viele Jahre die eigene Bäckerei und war so eine Institution in Burgbrohl.

burgbrohl und ich kEinladung zur Präsentation eines Theaterprojektes der KunstWerkstatt im Kunstpavillon Burgbrohl zur Förderung der Inklusion von geflüchteten Jugendlichen

Theaterspielen mit geflüchteten Jugendlichen: Genau das hat die KunstWerkstatt im Kunstpavillon Burgbrohl in den vergangenen Monaten getan.

Das im Dezember 2017 zum Abschluss gekommene Projekt wird im Rahmen einer Präsentation im Rathaus Niederzissen am 25. Januar, 17.00 Uhr, vorgestellt. Die Jugendlichen bereiten eine Fotoausstellung mit Bildern aus dem Arbeitsprozess und kleinen Gedichten vor und laden alle Interessierten herzlich ein.

hoffmann kAm 30. Dezember 2017 ging in Burgbrohl eine Ära zu Ende: 122 Jahre nach der Gründung 1896 schließt die Bäckerei Hoffmann nun ihren Handwerksbetrieb.

Albert Hoffmann begann 1968 mit seiner Lehre und kann somit auf 50 Berufsjahre zurückblicken. Seine Frau Brigitte begann 1972 eine Friseurlehre und arbeitete nach bestandener Gesellenprüfung bis 1979 in ihrem Beruf. Am 01. Januar1980 übernahmen die Eheleute die Bäckerei von Clemens und Anneliese Hoffmann, die den Betrieb bis dahin 30 Jahre geleitet hatten.

bachtal weihnacht 17 kAn der Kuchentheke hatten Bewohner und Gäste die große Auswahl. Da fand so manche Sahneschnitte seinen Verehrer. (Foto: E.T. Müller)Die besinnliche Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Bachtal von Burgbrohl hatte der Festausschuss – der Heimbeirat mit seiner Vorsitzenden Irmtraud Lochbrunner sowie die Hauptamtlichen der Sozialtherapie und der Küche – liebevoll vorbereitet, wie immer der Höhepunkt des Jahres.

Mit einem adventlichen Wortgottesdienst eröffnete Sabine Dettingen das Fest. Und die Gemeindepraktikantin der Pfarreiengemeinschaft Brohltal erwähnte in ihrer Predigt die Verkündigung, als der Engel des Herrn Maria besuchte: „Maria hat ‚Ja‘ gesagt, und so ist durch Maria das Heil auf die Welt gekommen.“ Zu dieser Predigt passte denn auch das Lied „Es ist ein Ros entsprungen“, auf der Orgel angestimmt von Kapellmeister Otto-Paul Marz.