Aktuell

Aktuelle Meldungen aus Burgbrohl.

gauck 01 kWalter Schneider freute sich mit seinen Kollegen der Bürgermeister Fußballnationalmannschaft Eckerhard Kellermeier, Rainer-Hans Vollmöller und Jörg Kindel über die Einladung des Bundespräsidenten.Bundespräsident Joachim Gauck hatte für den 23. Mai, dem Tag des Grundgesetzes, rund 750 Kommunalpolitiker aus allen Teilen Deutschlands nach Berlin eingeladen. Erstmals empfing damit ein Bundespräsident eine so große Anzahl haupt- und ehrenamtlicher Bürgermeister. Oberdürenbachs Ortsbürgermeisterin Elisabeth Dahr und Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider waren zu dieser Veranstaltung mit eingeladen. Mit dieser Einladung würdigte der Bundespräsident das Engagement von Kommunalpolitikern, die sich täglich für ein lebendiges Gemeinwesen und demokratische Teilhabe einsetzen.

schneider w 2016q kWalter Schneider (Ortsbürgermeister)Endlich ist es wieder soweit: Die Kirmes in Weiler wird vom 10. bis zum 13. Juni auf dem Dorfplatz gefeiert.
Ich bin sicher: Auch die Kirmes 2016 verspricht wieder Spaß und Unterhaltung und sie lockt mit vielen Attraktionen. Und ich bin genauso sicher: Nicht nur die ganz jungen Bürgerinnen und Bürger sehen der Kirmes mit großer Erwartung entgegen, wenn der Autoscooter und die Karussells der Familie Kula sich drehen, die Losbuden mit großen Preisen und Gewinnen locken, die Schießbuden der Familie Nickel zum Wettschießen anregen und die Bratwurst- und Süßigkeitenstände einladen.

famfest 1 kEine tolle Idee: Kinder begrüßten ihre Gäste international in verschiedenen Sprachen und mit gebastelten Schildern.8. internationales Familienfest mit vielen Besuchern gefeiert

Link: Fotogalerie zum 8. Internationalen Familienfest

BURGBROHL. ar. Das internationale Familienfest in Burgbrohl ist nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender wegzudenken. Traditionell wird dieses sehr gut angenommene internationale Fest im und um das Haus der Kultur gefeiert. Wieder einmal hatte der „Arbeitskreis Internationales Familienfest“ sich sehr viel Mühe gegeben und lange im Voraus mit der Planung begonnen.

highspeed 1 kHighspeed in Burgbrohl: Die Beigeordneten Dirk Hansen und Simone Schneider, Ortsbürgermeister Walter Schneider, Steffen Heise (Netzplaner), Beate Ziegler (Kommunalbetreuerin RWE), VG-Bürgermeister Johannes Bell, Jochen Walgenbach (Netzplaner) und Wirtschaftsförderer Peter Engels freuen sich über den Spatenstich für das schnelle Internet.Tiefbauarbeiten für neues Glasfasernetz starten in Niederzissen und Burgbrohl
RWE investiert 2,3 Millionen Euro für Einsatz neuer Technologie

Der Ausbau des neuen Breitbandnetzes in den Ortsgemeinden Niederzissen und Burgbrohl schreitet voran. RWE beginnt in diesen Tagen mit den Tiefbauarbeiten zum Bau eines neuen Glasfasernetzes. Durch den Einsatz moderner Technologien sind in den zur Verbands-gemeinde Brohltal gehörenden Kommunen künftig sogar Übertragungsraten von deutlich über 100 Megabit/Sekunde möglich. Die attraktiven Breitbandprodukte des Anbieters RWE Highspeed sollen nach heutiger Planung ab Ende des Jahres verfügbar sein.

plakat staedtebau kPlakat zum Tag der Städtebauförderung (Klick zeigt vollständiges Plakat).Der „Tag der Städtebauförderung“ ist seit 2015 eine jährlich wiederkehrende bundesweite Veranstaltung in möglichst vielen Städten und Gemeinden. Das gemeinsam von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnern getragene Projekt für einen „Tag der Städtebauförderung“ soll die Bürgerbeteiligung in Städtebauförderung und Stadtentwicklung stärken und Projekten in kleineren Gemeinden, Mittel- und Großstädten ein Forum bieten.

Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern war und ist einer der zentralen Faktoren für eine erfolgreiche Gebietsentwicklung im Rahmen der Stadterneuerung.