Kunstpavillon Burgbrohl

ArtLab

Der Kunstpavillon ist ein Ort, wo zeitgenössische Kunstkonzepte im ländlichen Raum entwickelt und gezeigt werden.
Anliegen ist: Ressourcen des ländlichen Lebens zu entdecken und das Potenzial der zeitgenössischen Kunst auch im ländlichen Raum öffentlich sichtbar zu machen.

kunstwstt 1 kKreatives kulturelles Angebot bereichert Region

Die Initiatoren der KunstWerkstatt freuen sich, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ab 2017 ein abwechslungsreiches Programm anbieten zu können und die Region um ein kreatives kulturelles Angebot zu bereichern.

 

FamilienWerkstatt am Samstag

Hier kann die ganze Familie „reinschnuppern“, was die KunstWerkstatt im Kunstpavillon in Burgbrohl zu bieten hat. Karin Meiner malt, zeichnet und collagiert mit den Teilnehmern auf Papier.

kp 01 17 ikkyu kam Samstag, 28. Januar 2017 um 19:00 Uhr

Jeanne Lessenich wählte Gedichte des Zenmeisters Ikkyu in der Version des amerikanischen Poeten Stephen Berg und dazu Texte über sein Leben und seine Zeit. Übersetzt und gelesen von Jeanne Lessenich, begleitet auf der Shakuhachi/Bambusflöte von Dan Hepperle.

Interessierte, Freunde und Neugierige sind zur Lesung mit Jeanne Lessenich herzlich in den Kunstpavillon Burgbrohl eingeladen.

Yingmei kYingmei Duan im ArtLab im Kunstpavillon Burgrohl

Um Yingmei Duan und ihre Arbeit kennen zu lernen, laden wir Sie herzlich zu einem interkulturellen Kochabend ein:

„Multi-Kulti-Kochaktion“: Samstag 24. September 2016, 18 Uhr, ArtLab des Kunstpavillon Burgbrohl-Lützingen

In ihrem Performanceprojekt „Sei mein Gast!“ wendet sich Yingmei Duan interaktiv an die Menschen vor Ort. Yingmei freut sich die Menschen in Burgbrohl und Umgebung kennen zu lernen und sich mit ihnen zu treffen, entweder bei ihnen Zuhause oder im Kunstpavillon oder irgendwo anders.

kpbb ferien 1 kEs ist wieder soweit: Im Kunstpavillon in Burgbrohl-Lützingen findet wieder ein Herbstferienprogramm statt

Termine sind die 1. Herbstferienwoche vom 10. bis 14. Oktober sowie die 2. Herbstferienwoche vom 17. bis 21. Oktober, täglich jeweils von 9 bis 16 Uhr

Diesmal wird eine größere Phantasiegeschichte entwickelt, in der jedes Kind sein eigenes „Kapitel“ gestaltet. Je nach Lust und Laune kann dieses „Kapitel“ gemalt, gezeichnet, geformt, collagiert, gefaltet, erzählt, gesungen, gestisch oder mimisch dargestellt werden. So wächst Tag für Tag eine Geschichte heran, die mehr und mehr Gestalt annimmt und zum Schluss zusammengefügt eine große Phantasiegeschichte ergibt.

Laufende Skulpturen-Ausstellung von Manfred Hammes im Außengelände des Kunstpavillons.

Es werden Skulpturen und Objekte von dem verstorbenen Multimedia-Künstler Manfred Hammes präsentiert.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Absurde Phänomene des Realen“

Interventionen im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Vorträge, Lesungen, Kunstaktionen wird sich am 17. September 2016 ab 19 Uhr Das Institut für Pataphysische Raumfahrt und normative Äquivalenztheorie mit Prof. Dr. B. Cappy und dem Sekretär Boris Nieslony, Köln die Ehre geben und im ArtLab einen Vortrag halten.