Aktuell

Aktuelle Meldungen aus Burgbrohl.

twalsdorf kThea Walsdorf freute sich über den Besuch von Ortsbürgermeister Walter Schneider und der Beigeordneten Simone Schneider.Am 26. Oktober 1927 erblickte Thea Walsdorf das Licht der Welt in Burgbrohl, wuchs hier auf, besuchte auch die Burgbrohler Schule und feierte in ihrem Heimatort nun den 90. Geburtstag.

Das Pflichtjahr im Haushalt begann Thea Walsdorf 1942 und noch im Krieg besuchte sie eine Nähschule in Andernach. Danach war sie als Hausmädchen beim Landrat in Bernkastel-Kues und - nach dessen Versetzung - in Koblenz tätig.

kp airZum Flyer-Download Bild anklicken (PDF, ca. 1,9MB)Delphine Richer ist vom 5. Oktober bis 6. November 2017 ARTIST IN RESIDENCE im ArtLab im Kunstpavillon Burgrohl

Die französische Performancekünstlerin Delphine Richer ist hauptsächlich an Kommunikation, an Zusammenhängen
und an der Ereignishaftigkeit interessiert. Sie schafft Situationen, in denen diese Themen in Interaktion mit den Besuchern, Publikum, Gästen und Passanten aktiviert und ausprobiert werden können. Unter Mitwirkung der Teilnehmenden kann die Kunst erscheinen und Form annehmen.

Um Delphine Richer und ihre Arbeit kennen zu lernen, laden wir Sie herzlich zu einer geselligen Eröffnung ein.

punktgenau kKlick zeigt Flyer außen Internationale Performancekünstler zu Gast im ArtLab | Kunstpavillon Burgbrohl

Aktionskunst und Performance im Brohltal und auf dem Marktplatz in Ahrweiler vom 14. bis 19. September

Unter dem Aktionstitel „punktgenau: feine Setzung°2” sind drei thailändische und acht Performancekünstler der europäischen Performancekunst-Netzwerke PANCH (Performance Art Network CH) und PAErsche (Performance Art Europa) vom 13. bis 20. September zu einem Gast im ArtLab des Kunstpavillons Burgbrohl: Aor Nopawan (THA)| Sareen Sattapon (THA) | Mongkol Plienbangchang (THA) | Gisela Hochuli (CH) | Dominik Lipp (CH) | Anja Plonka | Boris Nieslony | Christiane Obermayr | Christiane Oppermann | Karin Meiner | Ute-Marie Paul

rhodius rtf 37 kDer Wettergott hatte sich in der Nacht und am frühen Morgen launisch gezeigt, pünktlich zum Start an der Grunschule in Burgbrohl gab er sich dann ganz versöhnlich und bot den fast 400 Teilnehmern im Verlauf des Tages keinen ernsthaften Grund mehr zu klagen.

Schon Tage zuvor hatten die Mitglieder der Radsportfreunde Brohltal die Strecken ausgeschildert oder mit hausgemachten Kuchen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Ohne das persönliche Engagement der Helfer, wäre das für einen kleinen Verein nicht zu schultern.

bb kirmes plakat kKirmesplakatLiebe Burgbrohlerinnen und Burgbrohler, liebe Gäste!

Am Freitag, 18. August ist es wieder soweit: Unsere traditionsreiche Burgbrohler Kirmes wird mit dem Fassanstich um 19.00 Uhr eröffnet! Bis zum Montag, 21. August, können wir dann in Burgbrohl mit unseren Gästen aus Nah und Fern am Josefsplatz gemeinsame schöne Stunden verbringen und kräftig feiern.

Die Kirmes ist für unseren Ort, unsere Heimat, von großer Bedeutung - ein solches Volksfest verbindet die Menschen, es führt Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen, es stiftet Frohsinn und Heiterkeit. Und wer noch keine gute Laune hat, der wird sie hier bekommen, da bin ich ganz sicher!

schneider w 2016q kWalter Schneider, Ortsbürgermeister

Download Kirmesprogramm als PDF-Datei (ca. 1,8 MB)

Liebe Bürgerinnen und Bürger, verehrte Festgäste,

gerne lade ich Sie alle zu unserer traditionellen Kirmes vom 30. Juni bis zum 3. Juli 2017 nach Oberlützingen ein.

In diesem Jahr haben wir gemeinsam mit dem diesjährigen Ausrichter, den St Hubertus Schützen Oberlützingen, ein ganz neues Format für die Kirmes entwickelt, in dem der Schützensport, besonders am Kirmessonntag, im Vordergrund steht. Neben dem neuen Format gibt es mit dem Schützenplatz auch einen neuen Veranstaltungsort der Oberlützinger Kirmes.

georgien 1 kv.l.: Christian Hamm, Irina Altmaier, Natalia Alania, Anzor Shakiashvili, David SukhishviliDelegation aus Georgien zum bilateralen Austausch in Sicherheitsfragen an der Hochschule der Polizei in Rheinland-Pfalz zu Gast

Als Teil einer zwischen den Innenministern von Georgien und Rheinland-Pfalz geschlossenen Kooperation besuchte eine hochrangige georgische Delegation den Campus Hahn. Es standen allgemeine Aspekte zur polizeilichen Arbeit und der zu Grunde liegenden Philosophie ebenso wie ganz spezielle Fachfragen zur Organisation, Einsatzplanung und Bewältigung von polizeilichen Einsätzen aus Anlass von Großveranstaltungen im Mittelpunkt.

schneider w 2016q kWalter Schneider (Ortsbürgermeister)Endlich ist es wieder soweit: Die Kirmes in Weiler lädt ein und wartet vom 9. bis zum 12. Juni 2017 auf ihre Besucher.

Ich bin sicher: Auch die diesjährige Kirmes verspricht wieder Spaß und Unterhaltung und lockt mit vielen Attraktionen. Und ich bin genauso sicher: Nicht nur die ganz junge Bürgerinnen und Bürger sehen mit großer Erwartung der Kirmes entgegen, wenn die Karussells der Familie Doussier sich drehen, die Losbuden mit großen Preisen und Gewinnen locken, die Schießbuden zum Wettschießen anregen und die Bratwurst- und Süßigkeitenstände einladen.

famfest 1 kLiebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freunde und Festgäste,

am Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, feiern wir in Burgbrohl nun schon zum neunten Mal unser "Internationales Familienfest". Die Ortsgemeinde Burgbrohl freut sich, gemeinsam mit dem Organisationsteam um Danijela Koll, im und rund um das "Haus der Kultur" wieder ca. 35 verschiedenen Nationalitäten, für die Burgbrohl zur Heimat geworden ist, begrüßen zu dürfen.

vupaeinw 1 k(v.l.) P. Timotheus, Pfarrer Küllmer, Gönnersdorfs Ortsbürgermeister Martin Braun, Beigeordnete Simone Schneider, Werner Müller, Walter Schneider, Johannes Bell und Beigeordneter Udo Rindsfüsser geben den Vulkan- und Panoramaweg offizielle frei.An Christi Himmelfahrt, 25. Mai 2017, fand in der Brohltalaue Ost zwischen Brohltal- und Kirchstraße die offizielle Einweihung des neuen Rundwanderweges "Vulkan- und Panoramaweg" statt.

Unter den Klängen des Fanfarenzuges der KG Burgbrohl begrüßte Werner Müller - Mitarbeiter der Ortsgemeinde, passionierter Wanderer sowie Initiator und treibende Kraft des Projektes - die anwesenden Festgäste und Wanderer.