Aktuell

Aktuelle Meldungen aus Burgbrohl.

schneider w 2016q kWalter Schneider (Ortsbürgermeister)Endlich ist es wieder soweit: Die Kirmes in Weiler wird vom 10. bis zum 13. Juni auf dem Dorfplatz gefeiert.
Ich bin sicher: Auch die Kirmes 2016 verspricht wieder Spaß und Unterhaltung und sie lockt mit vielen Attraktionen. Und ich bin genauso sicher: Nicht nur die ganz jungen Bürgerinnen und Bürger sehen der Kirmes mit großer Erwartung entgegen, wenn der Autoscooter und die Karussells der Familie Kula sich drehen, die Losbuden mit großen Preisen und Gewinnen locken, die Schießbuden der Familie Nickel zum Wettschießen anregen und die Bratwurst- und Süßigkeitenstände einladen.

highspeed 1 kHighspeed in Burgbrohl: Die Beigeordneten Dirk Hansen und Simone Schneider, Ortsbürgermeister Walter Schneider, Steffen Heise (Netzplaner), Beate Ziegler (Kommunalbetreuerin RWE), VG-Bürgermeister Johannes Bell, Jochen Walgenbach (Netzplaner) und Wirtschaftsförderer Peter Engels freuen sich über den Spatenstich für das schnelle Internet.Tiefbauarbeiten für neues Glasfasernetz starten in Niederzissen und Burgbrohl
RWE investiert 2,3 Millionen Euro für Einsatz neuer Technologie

Der Ausbau des neuen Breitbandnetzes in den Ortsgemeinden Niederzissen und Burgbrohl schreitet voran. RWE beginnt in diesen Tagen mit den Tiefbauarbeiten zum Bau eines neuen Glasfasernetzes. Durch den Einsatz moderner Technologien sind in den zur Verbands-gemeinde Brohltal gehörenden Kommunen künftig sogar Übertragungsraten von deutlich über 100 Megabit/Sekunde möglich. Die attraktiven Breitbandprodukte des Anbieters RWE Highspeed sollen nach heutiger Planung ab Ende des Jahres verfügbar sein.

famfest 1 kEine tolle Idee: Kinder begrüßten ihre Gäste international in verschiedenen Sprachen und mit gebastelten Schildern.8. internationales Familienfest mit vielen Besuchern gefeiert

Link: Fotogalerie zum 8. Internationalen Familienfest

BURGBROHL. ar. Das internationale Familienfest in Burgbrohl ist nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender wegzudenken. Traditionell wird dieses sehr gut angenommene internationale Fest im und um das Haus der Kultur gefeiert. Wieder einmal hatte der „Arbeitskreis Internationales Familienfest“ sich sehr viel Mühe gegeben und lange im Voraus mit der Planung begonnen.

plakat staedtebau kPlakat zum Tag der Städtebauförderung (Klick zeigt vollständiges Plakat).Der „Tag der Städtebauförderung“ ist seit 2015 eine jährlich wiederkehrende bundesweite Veranstaltung in möglichst vielen Städten und Gemeinden. Das gemeinsam von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnern getragene Projekt für einen „Tag der Städtebauförderung“ soll die Bürgerbeteiligung in Städtebauförderung und Stadtentwicklung stärken und Projekten in kleineren Gemeinden, Mittel- und Großstädten ein Forum bieten.

Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern war und ist einer der zentralen Faktoren für eine erfolgreiche Gebietsentwicklung im Rahmen der Stadterneuerung.

schneider w 2016q kWalter Schneider (Ortsbürgermeister)Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

In unserem schönen Heimatort leben Menschen aus rund 35 unterschiedlichen Herkunftsländern.
Für uns in Burgbrohl ist dies auch in diesem Jahr wieder Anlass, am Pfingstsonntag rund um das „Haus der Kultur“ das inzwischen schon traditionelle Internationale Familienfest zu feiern.

Gerade in diesem Jahr, vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation, kommt unserem Familienfest der vielen verschiedenen Kulturen eine besondere Bedeutung zu. Rund 120 Flüchtlinge haben derzeit in unserem schönen Burgbrohl eine sichere Bleibe gefunden. Alle sind beim 8. Internationalen Familienfest herzlich willkommen.

bundespraesident kEine seltene Ehre wird der Ortsgemeinde Burgbrohl zuteil: Erstmals in der Geschichte unseres Heimatortes wurde der Ortsbürgermeister von Burgbrohl vom Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland zu einer Veranstaltung eingeladen.

Am Tag des Grundgesetzes, dem 23. Mai 2016, findet im Berliner Congress Center die Veranstaltung, "Gelebte Demokratie in den Kommunen" statt, zu der Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider eine Einladung erhielt.

"Das ist für alle Bürgerinnen und Bürger von Burgbrohl eine große Ehre, die mich aber auch persönlich motiviert, unser Burgbrohl in Berlin von seiner besten Seite zu präsentieren", zeigte sich Ortsbürgermeister Walter Schneider sichtlich beeindruckt von der Einladung des Bundespräsidenten.

amthiel k(stehend v.l.) Bürgermeister Walter Schneider, Jürgen Thiel, Pamela Wahle, Dirk Hansen, Simone Schneider sowie (sitzend v.l.) Janet Zastrau, Emelie Zastrau und Jessica Thiel (r.) feierten mit Geburtstagskind Annemie.Anna-Maria Thiel (geb. Oster) feierte 90. Geburtstag

Anna-Maria Thiel wurde am 10. März 1926 in Burgbrohl geboren. Nach dem 2. Weltkrieg heiratete die gelernte Schneiderin im Jahr 1949 Peter Thiel jun. aus Burgbrohl. Im "Hue Wäch" (Hoher Weg) wurde ein gemeinsames Haus gebaut und bereits 1951 komplettierte der einzige Sohn Jürgen die junge Familie.

20 Jahre später - also 1971 - zogen die Thiels in ihr neues "Traumhaus" im Greimerstalweg. Hier widmete sich Anna-Maria Thiel besonders gerne ihren Hobbys Stricken, Nähen, Häkeln und der Gartenarbeit.

bilgerGroß war die Zahl der Gratulanten, die Geburtstagskind Margarete Bilger zu ihrem 103. Ehrentag in Burgbrohl-Weiler gratulierten. (Foto: Kempenich)Margarete Bilger aus Weiler feierte mit Familie, Freunden und Gästen

■ Burgbrohl-Weiler. Ein ganz seltenes Fest gab es am Sonntag im Burgbrohler Ortsteil Weiler: Margarete Bilger wurde 103 Jahre alt. Groß war die Zahl der Gratulanten, die im Lauf des Tages vorbeischauten, um der betagten Dame ihre Glückwünsche zu überbringen. Denn als gebürtiges Weilerer Mädchen ist Margarete Bilger, geborene Schäfer, in ihrem Heimatort allen bestens bekannt.

famfest 2016 kDie Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Besucher und Helfer.Mittlerweile ist es in Burgbrohl schon zu einer Tradition geworden, ein Mal im Jahr zu Pfingsten ein internationales Familienfest zu feiern. Dies ist besonders bedeutend, da gerade in diesem Ort Menschen so vieler Nationalitäten zusammen leben.

Auch in diesem Jahr setzt sich diese Tradition fort. Am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, wird ab 12 Uhr bis zum Abend unter dem Motto "Tanz, Spiel und Spaß" im und am Burgbrohler "Haus der Kultur" ein buntes Unterhaltungsprogramm mit vielen Überraschungen für alle Besucher und Interessierte geboten. Weiterer Bestandteil des diesjährigen Familienfestes ist ein Kinderkleidung- und Spielzeug-Verkauf/Tausch-Basar.

bittprozession kFoto: E.T. MüllerPastor Peter Bollig schmückte das Vortragekreuz zur Bittprozession, die auch in diesem Jahr vom Fatimakapellchen von Burgbrohl aus zur Propstei nach Buchholz führte. Weit im Hintergrund ist die Burg Olbrück zu sehen.
Anlässlich der Bitttage vor Christi Himmelfahrt machte sich am Dienstag gleichzeitig auch eine zweite Gruppe von Weiler auf den Weg nach Buchholz, wo gemeinsam die heilige Messe gefeiert wurde.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein erhielten die Bitttage noch einen weiteren Sinn.