Aktuell

Aktuelle Meldungen aus Burgbrohl.

plakat staedtebau kPlakat zum Tag der Städtebauförderung (Klick zeigt vollständiges Plakat).Der „Tag der Städtebauförderung“ ist seit 2015 eine jährlich wiederkehrende bundesweite Veranstaltung in möglichst vielen Städten und Gemeinden. Das gemeinsam von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnern getragene Projekt für einen „Tag der Städtebauförderung“ soll die Bürgerbeteiligung in Städtebauförderung und Stadtentwicklung stärken und Projekten in kleineren Gemeinden, Mittel- und Großstädten ein Forum bieten.

Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern war und ist einer der zentralen Faktoren für eine erfolgreiche Gebietsentwicklung im Rahmen der Stadterneuerung.

schneider w 2016q kWalter Schneider (Ortsbürgermeister)Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

In unserem schönen Heimatort leben Menschen aus rund 35 unterschiedlichen Herkunftsländern.
Für uns in Burgbrohl ist dies auch in diesem Jahr wieder Anlass, am Pfingstsonntag rund um das „Haus der Kultur“ das inzwischen schon traditionelle Internationale Familienfest zu feiern.

Gerade in diesem Jahr, vor dem Hintergrund der aktuellen Flüchtlingssituation, kommt unserem Familienfest der vielen verschiedenen Kulturen eine besondere Bedeutung zu. Rund 120 Flüchtlinge haben derzeit in unserem schönen Burgbrohl eine sichere Bleibe gefunden. Alle sind beim 8. Internationalen Familienfest herzlich willkommen.

bundespraesident kEine seltene Ehre wird der Ortsgemeinde Burgbrohl zuteil: Erstmals in der Geschichte unseres Heimatortes wurde der Ortsbürgermeister von Burgbrohl vom Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland zu einer Veranstaltung eingeladen.

Am Tag des Grundgesetzes, dem 23. Mai 2016, findet im Berliner Congress Center die Veranstaltung, "Gelebte Demokratie in den Kommunen" statt, zu der Burgbrohls Bürgermeister Walter Schneider eine Einladung erhielt.

"Das ist für alle Bürgerinnen und Bürger von Burgbrohl eine große Ehre, die mich aber auch persönlich motiviert, unser Burgbrohl in Berlin von seiner besten Seite zu präsentieren", zeigte sich Ortsbürgermeister Walter Schneider sichtlich beeindruckt von der Einladung des Bundespräsidenten.

amthiel k(stehend v.l.) Bürgermeister Walter Schneider, Jürgen Thiel, Pamela Wahle, Dirk Hansen, Simone Schneider sowie (sitzend v.l.) Janet Zastrau, Emelie Zastrau und Jessica Thiel (r.) feierten mit Geburtstagskind Annemie.Anna-Maria Thiel (geb. Oster) feierte 90. Geburtstag

Anna-Maria Thiel wurde am 10. März 1926 in Burgbrohl geboren. Nach dem 2. Weltkrieg heiratete die gelernte Schneiderin im Jahr 1949 Peter Thiel jun. aus Burgbrohl. Im "Hue Wäch" (Hoher Weg) wurde ein gemeinsames Haus gebaut und bereits 1951 komplettierte der einzige Sohn Jürgen die junge Familie.

20 Jahre später - also 1971 - zogen die Thiels in ihr neues "Traumhaus" im Greimerstalweg. Hier widmete sich Anna-Maria Thiel besonders gerne ihren Hobbys Stricken, Nähen, Häkeln und der Gartenarbeit.

bilgerGroß war die Zahl der Gratulanten, die Geburtstagskind Margarete Bilger zu ihrem 103. Ehrentag in Burgbrohl-Weiler gratulierten. (Foto: Kempenich)Margarete Bilger aus Weiler feierte mit Familie, Freunden und Gästen

■ Burgbrohl-Weiler. Ein ganz seltenes Fest gab es am Sonntag im Burgbrohler Ortsteil Weiler: Margarete Bilger wurde 103 Jahre alt. Groß war die Zahl der Gratulanten, die im Lauf des Tages vorbeischauten, um der betagten Dame ihre Glückwünsche zu überbringen. Denn als gebürtiges Weilerer Mädchen ist Margarete Bilger, geborene Schäfer, in ihrem Heimatort allen bestens bekannt.

famfest 2016 kDie Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Besucher und Helfer.Mittlerweile ist es in Burgbrohl schon zu einer Tradition geworden, ein Mal im Jahr zu Pfingsten ein internationales Familienfest zu feiern. Dies ist besonders bedeutend, da gerade in diesem Ort Menschen so vieler Nationalitäten zusammen leben.

Auch in diesem Jahr setzt sich diese Tradition fort. Am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, wird ab 12 Uhr bis zum Abend unter dem Motto "Tanz, Spiel und Spaß" im und am Burgbrohler "Haus der Kultur" ein buntes Unterhaltungsprogramm mit vielen Überraschungen für alle Besucher und Interessierte geboten. Weiterer Bestandteil des diesjährigen Familienfestes ist ein Kinderkleidung- und Spielzeug-Verkauf/Tausch-Basar.

bittprozession kFoto: E.T. MüllerPastor Peter Bollig schmückte das Vortragekreuz zur Bittprozession, die auch in diesem Jahr vom Fatimakapellchen von Burgbrohl aus zur Propstei nach Buchholz führte. Weit im Hintergrund ist die Burg Olbrück zu sehen.
Anlässlich der Bitttage vor Christi Himmelfahrt machte sich am Dienstag gleichzeitig auch eine zweite Gruppe von Weiler auf den Weg nach Buchholz, wo gemeinsam die heilige Messe gefeiert wurde.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein erhielten die Bitttage noch einen weiteren Sinn.

bachtal qualitaetssiegel kQualität zeichnet sich aus. Auf dem Foto (von links) Prof. Dr. med. Dr. h.c. Martin Exner, Hardy Thieringer, Bianca Thieringer, Dr. med. Stefan Voss und Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Übergabe des Qualitätssiegels ans Haus Bachtal in Burgbrohl.Das Haus Bachtal in Burgbrohl zählt zu den 14 Einrichtungen im Kreis Ahrweiler, die im Landratsamt Ahrweiler mit dem Gütesiegel vom Netzwerk zur Prävention und Kontrolle von Multiresistenten Erregern, mre-netz regio rhein-ahr, ausgezeichnet wurden. Freiwillig hatte sich Haus Bachtal vom MRE-Netzwerk und Gesundheitsamt überprüfen lassen, denn nur gemeinsam lassen sich antibiotikaresistente Keime MRE in Deutschland mindern, an denen jährlich bis zu 600.000 Menschen in Krankenhäusern und in Pflegeeinrichtungen erkranken.

Heimleiter Hardy Thieringer und seine Frau Bianca Thieringer erhielten das Qualitätssiegel aus den Händen von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Martin Exner – dem Leiter des Institutes für Hygiene und öffentliche Gesundheit, Dr. med. Stefan Voss – Leiter des Gesundheitsamtes im Kreis Ahrweiler, und Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

bachtal karneval 2016 1 k(von links) Anneliese Müller und Jessica Thieringer, hier zusammen mit der Gardetanzgruppe des Garde Korps Blau-Schwarz Burgbrohl e.V., hatten die Narren an diesem wunderschönen Karnevalssamstag voll im Griff. (Foto: E.T. Müller)Begeisterte „Haus Bachtal- und Burgbrohl Alaaf!"-Rufe waren am Karnevalssamstag in Burgbrohl bis zum Feuerwehrhaus zu hören. Gleich zu Beginn des „Närrischen Frühstücks" wirbelten die Farben Blau und Weiß durcheinander, und der Superauftritt der Gardetanzgruppe riss Bewohner und Besucher zu Begeisterungsstürmen hin. Da kann der Garde Korps Blau-Schwarz Burgbrohl e.V. richtig stolz auf seine Mädchen sein. Das hauseigne Prinzenpaar – Prinz Albert I., Albert Kittel, Bauer Helmut, Helmut Müller, und Jungfrau Irmtraud I., Irmtraud Lochbrunner, freuten sich über diesen tollen Auftritt.

gemeinderat kBirsel Aktas-Yayla (2. von links) ist jetzt Mitglied im Gemeinderat von Burgbrohl. Udo Rindsfüßer (links) wurde zum neuen Ersten Beigeordneten gewählt. Mit den weiteren Beigeordneten Dirk Hansen (rechts) und Simone Schneider sowie Ortsbürgermeister Walter Schneider ist der Gemeindevorstand wieder komplett. (Foto: Hans-Willi Kempenich / Rhein-Zeitung)Birsel Aktas-Yayla ist für zurückgetretenen Alfred Gail nachgerückt

Die Verwaltungsspit­ze von Burgbrohl ist wieder kom­plett und auch der Gemeinderat ist wieder vollzählig. Nachdem der bisherige Erste Beigeordnete Alfred Gail (SPD) Ende Dezember Amt und Mandat niedergelegt hat­te, wurden in der jüngsten Rats­sitzung jetzt die Nachfolger ver­pflichtet und gewählt: Birsel Aktas-Yayla ersetzt Gail in der SPD- Ratsfraktion, während Dirk Han­sen (CDU) als weiterer Beigeord­neter einstimmig zum neuen Mit­glied der vierköpfigen Gemeinde­verwaltung gewählt wurde. Gleich­zeitig rückt der bisherige Beige­ordnete Udo Rindsfüßer (SPD) nach ebenfalls einstimmiger Wahl zum neuen Ersten Beigeordneten auf.